Naturheilkunde

Die Naturheilkunde kann körperliche wie auch psychische Heilungsprozesse auf vielerlei Wegen unterstützend begleiten.

Hauptsächlich nutze ich hierbei die Komplex-Homöopathie, Phytotherapie, Spagyrik, Ohrakupunktur und - soweit angezeigt - auch Injektionstechniken. Welcher Weg der für Sie richtige ist, lässt sich nicht im Vorfeld bestimmen. Wir entscheiden gemeinsam, welche Schritte die für Sie und Ihre Lebensumstände besten und stimmigsten sind.


Ohrakupunktur

Im Ohr bildet jeder Teil unseres Körpers einen Referenzpunkt ab, den ich als Therapeutin behandeln kann.

Über die Akupunktur dieser Reflexzonen mit feinsten Nadeln - bei Kindern mit kleinen Samenpflastern - werden entsprechende Organe und Körperpartien angeregt; ebenso lässt sich unser vegetatives Nervensystem positiv beeinflussen. 

 

Diese Behandlungsmethode kommt sowohl bei akuten Erkrankungen wie auch bei chronischen Beschwerden zum Einsatz. Auch bei beispielsweise der Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion oder der Bewältigung von Prüfungsängsten nimmt die Ohrakupunktur eine unterstützende Funktion in der Behandlung ein. 

 

Eine Behandlung dauert circa 40 Minuten.



Injektionen

Eine begleitende Therapie mit Injektionen gehört zu den Reiz- und Regulationsmechanismen. Ziel der Anwendung in der Naturheilkunde ist es, durch die injizierten Mittel das Immunsystems anzuregen und umzustimmen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. 

 

Vor allem bei Infektanfälligkeit, chronischen Erkrankungen wie auch Allergien finden Injektionen begleitend ihre Anwendung.

 

Ein Behandlungsintervall umfasst in der Regel zehn Termine, bei denen wöchentlich eine Injektion verabreicht wird. 


Entgiftung, Entsäuerung & Darmsarnierung

"Der Mann, der zu beschäftigt ist, sich um seine Gesundheit zu kümmern, ist wie ein Handwerker, der keine Zeit hat, seine Werkzeuge zu pflegen." (Aus Spanien)

 

Das Bedürfnis, unserem Körper etwas Gutes zu tun, kann losgelöst von klar umrissenen Beschwerdebildern auftreten. 

 

Stress, mangelnde Bewegung, suboptimale Ernährungsgewohnheiten, Schlafmangel, der Konsum von Alkohol oder Nikotin - vielerlei manchmal schon fast alltägliche Faktoren können dazu führen, dass unser Körper nicht mehr richtig arbeitet und dieses Ungleichgewicht in Allergien, anderen Krankheiten, aber auch auf subtilere Art in beispielsweise Übergewicht, Mattheit, Schlafstörungen oder Antriebslosigkeit kompensiert.

 

Ein ganzheitliches Konzept zur Entsäuerung, Darmsarnierung und Entgiftung bringt neuen Schwung in Ihr System. 

 

Die Maßnahmen zur Entsäuerung und Darmsarnierung stellen hierbei die Basis dar, aufgrund derer im Anschluss im Körper angestaute Gifte und Schlacken ausgeleitet werden. Die Zellatmung wird angeregt, belastete Strukturen und Organe werden unterstützt, der Stoffwechsel kommt in Gang, alter Ballast wird abgeworfen und der Energiehaushalt steigt.

 

Diese Schritte werden Ihnen in Zusammenhang mit einigen meiner Behandlungskonzepte begegnen, oftmals bringen sie nachhaltige Veränderungen in Ihren Lebens- und Ernährungsgewohnheiten mit sich - je nach Lebensumständen können Sie aber auch als einfache Kur Sinn ergeben. 

 

Zugehörig ist an dieser Stelle - wie auch an allen anderen - Ihre aktive Mitarbeit, oftmals auch unter Berücksichtigung eines auf Sie abgestimmten Ernährungsplans, welcher für 2-3 Monate gilt.